Rezension/ Dein Leuchten – Jay Asher

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch das Buch Dein Leuchten vorstellen.

 

datei-13-11-16-21-36-02

Titel: Dein Leuchten

Autor: Jay Asher

Verlag: cbt

Seitenzahl: 314

Preis: 14,99€

ISBN: 978-3570164792

Amazon

 

 

http___signatures.mylivesignature.com_54494_140_2D2A4188167F01B1E2A136892B4E551D

Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …

 

http___signatures.mylivesignature.com_54494_140_319E0DEB2AC2E01D011DBFC9D608BBB7

Auf dieses Buch bin ich vor allem wegen des Cover gestoßen, denn meiner Meinung nach sieht es einfach zauberhaft winterlich aus. Übrigens möchte ich vorab mal wieder sagen, dass man das Buch selbstverständlich zu jeder Jahreszeit lesen kann, aber es im Winter zu lesen, ist vielleicht zu empfehlen, da man so wirklich in die Winterstimmung kommt.

Es war das erste Buch, welches ich von Jay Asher gelesen habe und mir gefielen der Schreibstil und die Geschichte sehr gut. Sierra fand ich als Protagonistin perfekt, denn trotz Gerüchten und Vorurteilen anderen Personen gegenüber, gab sie den Menschen um sie herum eine Chance. So natürlich auch Caleb.

Von ihm war ich auch sehr positiv überrascht, denn nachdem man die Gerüchte der anderen gehört hatte, hatte ich ein ganz falsches Bild von ihm. Er war einfach so liebenswürdig, dass man eigentlich gar nicht glauben konnte, was die anderen von, oder besser gesagt über ihn sagten. Er versuchte anderen Menschen eine große Freude mit kleinen Dingen zu machen. Aber er zog sich in der Öffentlichkeit zurück und doch öffnete er sich Sierra gegenüber und fing mit ihr einen Neuanfang an. Er lernte das Mädchen kennen, welches Weihnachten wohl genauso sehr liebte, wie er und er erzählte ihr Dinge, die er nun schon so lange für sich behalten hatte.

Ich fand es toll zu sehen, wie die beiden sich ergänzten und auch irgendwie veränderten. Ich glaube hinter dieser Liebesgeschichte steckte so viel mehr. Anfangs erschien es Sierra auch sehr unrealistisch, dass sie jemanden kennenlernen könnte, den sie wirklich mögen könnte, da sie ja nur so kurze Zeit da wären, aber sie lernte schnell, dass man manche Menschen nicht schon sehr lange kennen muss, um sie ins Herz schließen zu können.

Was ich an Sierra auch mochte, war, dass sie sich für Caleb einsetzte und ihm zeigte, dass sie zu ihm stand. Sie versuchte sogar das wieder in Ordnung zu bringen, was schon seit Jahren hoffnungslos war. Wen ich aber auch sehr gern mochte, war Heather, denn sie wusste, das sie nicht mehr viel Zeit mit ihrer Freundin verbringen konnte, aber sie hatte trotzdem Verständnis für sie und machte ihr keine Vorwürfe, dass sie so wenig Zeit miteinander verbrachten. Auch sie legte ihre Vorurteile gegenüber Caleb nach einer Zeit ab, denn sie vertraute ihrer Freundin.

Die Liebesgeschichte war natürlich von Anfang an sehr vorhersehbar, aber sie gefiel mir echt gut. Die Bindung, die zwischen Sierra und Caleb entstand, war dicker, als ich erwartet hätte und dementsprechend schwierig war es dann für die beiden das, was zwischen ihnen war, wieder aufzugeben. Meiner Meinung nach, haben sie aber eine wundervolle Lösung gefunden, bzw. wussten sie gegen Ende, ob all das eine Zukunft haben könnte oder auch hat.

Mein Lieblingszitat war:

Ja, sage ich zu mir selbst, ich mag deinen Bruder auch.                                                                         Also so richtig.

 

http___signatures.mylivesignature.com_54494_140_AFD93D87A72C4AF1AF001C7090BFCA33

Ich fand das Buch wirklich wunderschön. Gerade, um richtig in Winterstimmung zu kommen, scheint es perfekt zu sein. Die Charaktere waren einfach so liebenswert, dass ich sie alle ins Herz geschlossen habe.

Vielen Dank an den cbt Verlag, für das Rezensionsexemplar.

IMG_4009IMG_4009IMG_4009IMG_4009IMG_4099

http___signatures.mylivesignature.com_54494_138_793773EF4CBFDFCD414DA9DC23565931

Advertisements

7 Gedanken zu “Rezension/ Dein Leuchten – Jay Asher

  1. Ich finde auch, dass das Cover wirklich herausragend schön ist und habe deswegen auch überlegt, eigentlich bin ich ein wenig unsicher über so vorhersehbare Geschichten, aber wenn ich dich so schwärmen höre muss ich wohl doch einmal nachschauen, ob es mich nicht auch so positiv überrascht…

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s