Rezension/ Selection – die Krone

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch das Buch Selection die Krone vorstellen. Das Buch ist der fünfte Teil der Reihe, solltet ihr die vorherigen also noch nicht kennen, würde ich euch empfehlen, die Rezension noch nicht zu lesen.

 

datei-07-01-17-22-27-45

Titel: Selection – Die Krone

Autor: Kiera Cass

Verlag: Fischer/Sauerländer

Seitenzahl: 352

Preis: 16,99€

ISBN: 978-3737354219

Amazon

http___signatures.mylivesignature.com_54494_140_2D2A4188167F01B1E2A136892B4E551D

Die große Liebe, das große Finale – darauf haben alle ›Selection‹-Fans gewartet!
Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt.
Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen?

 

http___signatures.mylivesignature.com_54494_140_319E0DEB2AC2E01D011DBFC9D608BBB7

Wo soll ich nur anfangen? Kann es wirklich sein, dass diese wundervolle Reihe nun wirklich zuende ist? Ich weiß gar nicht, wie ich das jetzt überleben soll ;).

Ich bin ein wirklich großer Fan der Reihe, auch wenn ich zugeben muss, dass mir die ersten drei Bände immer noch am Besten gefallen haben. Heute soll es aber natürlich um den letzten Teil gehen. Ich muss wirklich sagen, dass mir Eadlyn im vierten Band sehr unsympathisch war, da sie nur auf ihr Äusseres achtete und allgemein nicht sehr erwachsen wirkte. Doch in diesem Buch war sie ganz anders. Sie handelte für ihr Volk und stellte sich selbst an zweiter Stelle. Es war ihr nicht besonders wichtig, dass sie glücklich war, sie wollte einfach nur zeigen, dass sie anders ist und dass sie wirklich mehr kann, als andere denken.

Da ich Teil vier schon vor einer Weile gelesen hatte, wusste ich leider nicht mehr genau, wer die Personen waren, doch nach einigen Seiten legte sich das auch wieder. In diesem Buch konnte man aber eine deutliche Charakterentwicklung von Eadlyn erkennen. Sie entwickelte sich nämlich von einem sehr unsicherem Mädchen zu einer  selbstbewussten jungen Frau.

Sie war aber leider immer etwas leichtgläubig und glaubte immer an das Gute im Menschen, was ja eigentlich keine schlechte Eigenschaft ist, sondern genau das Gegenteil davon, doch leider brachte genau das sie manchmal in eine missliche Lage.Trotzdem bin ich der Meinung, dass gerade diese Eigenschaft wichtig ist, wenn man vor hat, den Thron zu besteigen.

Am Anfang des Buches beschließt sie, einige Jungs nach Hause zu schicken und sah das Casting dort als Pflicht an, sie wollte ihrem Volk zeigen, wie stark sie wirklich ist und mit wie viel Druck sie umgehen kann. Sie wollte zeigen, dass das Königshaus zu dem steht, was es verspricht, deshalb kam es für sie auch gar nicht in Frage, dass das Casting abgesagt wird.

Eadlyn ließ sich auch von niemandem etwas einreden, von dem sie nicht selbst überzeugt war. Sie stand zu ihrer Meinung und das fand ich sehr gut. Was das Casting anging, fand ich es in diesem Buch etwas langweilig, da Eadlyn einfach kaum Zeit für die Jungs hatte, natürlich war das verständlich, denn sie hatte einfach sehr viel Stress, aber ich hätte mir da ein bisschen mehr gewünscht.

Gegen Ende kam mir die Geschichte sehr gehetzt vor. Die Jungs verließen sie auf einmal und sie entschied sich für den Jungen, den sie liebte. Das war zwar schön und gut, aber ich fand es irgendwie komisch, wie schnell ihr am Ende bewusst wurde, wen sie liebte.

Was mir dagegen wieder sehr gefiel, war, dass man gegen Ende nochmal ein paar Dinge über Maxon herausgefunden hat, die man vorher noch nicht wusste.

 

Mein Lieblingszitat:

Vielleicht ist auch gar nicht der erste Kuss der wichtigste. Vielleicht ist es der letzte.

 

http___signatures.mylivesignature.com_54494_140_AFD93D87A72C4AF1AF001C7090BFCA33

Der Schreibstil war wieder einmal traumhaft, genau wie das Cover und auch, wenn mir die Wahl des Junge nicht unbedingt gefiel, fand ich das Buch doch toll.

 

Habt ihr das Buch schon gelesen?

IMG_4009IMG_4009IMG_4009IMG_4009IMG_4010

http___signatures.mylivesignature.com_54494_138_793773EF4CBFDFCD414DA9DC23565931

Advertisements

4 Gedanken zu “Rezension/ Selection – die Krone

  1. Pingback: Lesemonat – Januar/ Februar / März |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s