Stolz und Vorurteil

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch das Buch Stolz und Vorurteil vorstellen.

 

datei-05-02-17-15-33-16

Titel: Stolz und Vorurteil

Autor: Jane Austen

Verlag: dtv

Seitenzahl: 456

Preis: 9,95€

ISBN: 978-3423141604

Amazon

 

http___signatures.mylivesignature.com_54494_140_2D2A4188167F01B1E2A136892B4E551D

Mr und Mrs Bennet müssen nicht weniger als fünf Töchter möglichst vorteilhaft unter die Haube bringen. Die kluge und stolze Elizabeth erweist sich dabei als Problemfall. Um Aristokratenstolz und bürgerliches Vorurteil dreht sich ein wild wirbelndes Heiratskarussell.

 

http___signatures.mylivesignature.com_54494_140_319E0DEB2AC2E01D011DBFC9D608BBB7

Dieses Buch war mein erster Klassiker.

Schon nach den ersten Seiten habe ich gemerkt, dass mir der Schreibstil nicht besonders gut gefiel, da ich das Buch aber für die Schule lesen musste, konnte ich es nicht einfach wieder Regal stellen.

Gerade die ersten hundert Seiten fand ich schwierig zu lesen, da mir die Geschichte aber auch die Charaktere nicht besonders gut gefielen. Aus diesem Grund habe ich das Buch dann doch zurück ins Regal gestellt und  entschlossen, es als Hörbuch weiter zu hören. So habe ich das Buch auch beendet und ich denke, dass das eine sehr gute Entscheidung war.Mir tut es deshalb auch sehr leid, dass das hier nun eher eine Hörbuchrezension wird, denn die Geschichte zu lesen war einfach zu langweilig.

Ich muss sagen, dass ich mit den ganzen Namen total durcheinander kam, denn schon allein die Familie Bennet war wirklich groß doch dann kamen noch so vielen Namen von den Darcy`s oder Bingley`s dazu… Wirklich sehr verwirrend.

Das Buch wurde aus der auktorialen Erzählperspektive geschrieben und nicht, wie ich es mir gewünscht hätte, aus der ich- Perspektive. Deshalb wurde die Sichtweise leider ständig geändert, das war sehr nervig, da ja Elizabeth die Protagonistin und die Anderen eigentlich nur Nebencharaktre waren. Es hatte aber trotzdem einen Vorteil. Mr. Darcy gab leider nicht viel von sich Preis und so war es toll, mal eine  Einblick in sein Inneres zu bekommen.

Eine weitere Sache, die mich ein wenig störte, war, dass nur sehr wenige Charaktere mit Vornamen angesprochen wurden. Das war früher zwar so üblich, aber für mich wirkten die Gespräche so sehr unpersönlich.

Mr. Darcy fand ich die größte Zeit des Buches sehr unsympathisch, da er nach außen hin einfach immer so schlecht gelaunt und fies wirkte, doch wie schon eben angesprochen, war es toll, mal etwas von seinen Gedanken mitzubekommen, in denen er so viel mehr Preis gab, als er erzählte. Ich mochte aber auch seine ganz plötzliche Wandlung, die ja einen ganz besonderen Grund hatte ( hier würde ich jetzt zu viel spoilern ;)). Ab dem Moment war er mir viel sympathischer.

Ich denke, mir gefielen die letzten hundert Seiten am besten, da der Rest, bzw. der Anfang einfach sehr in die Länge gezogen war.

Ich hatte den Film schon gesehen, bevor ich das Buch gelesen hatte und ich muss sagen, dass mir das Buch doch irgendwie besser gefallen hat, gerade was Mr. Darcy angeht.

Da ich über dieses Buch eine Präsentation halten muss, musste ich mich noch ein wenig mehr mit der Autorin und der Geschichte beschäftigen und ich muss sagen, dass mir die Geschichte nun viel besser gefällt, doch das möchte ich jetzt nicht in meine Bewertung hineinziehen, denn es soll ja um das Buch an sich gehen und nicht um die Autorin.

Mein Lieblingszitat:

Vergeblich habe ich dagegen angekämpft. Es nützt nichts. Meine Gefühle lassen sich nicht zurückdrängen. Sie müssen mir gestatten, Ihnen zu sagen, wie glühend ich Sie bewundere.

 

http___signatures.mylivesignature.com_54494_140_AFD93D87A72C4AF1AF001C7090BFCA33

Wie gesagt, meine Bewertung wäre anders ausgefallen, hätte ich noch andere Dinge miteinbezogen.

Der Schreibstil war für mich sehr langweilig, was aber bestimmt daran liegt, dass ich sonst modernere Bücher lese. Das Cover dagegen finde ich wirklich toll. Die Geschichte war nicht atemberaubend, aber das Ende gefiel mir sehr gut.

 

IMG_4009IMG_4009IMG_4009IMG_4099IMG_4010

http___signatures.mylivesignature.com_54494_138_793773EF4CBFDFCD414DA9DC23565931

Advertisements

3 Gedanken zu “Stolz und Vorurteil

  1. Bei Klassikern gehen die Meinungen einfach auseinander. Ich persönlich habe das Buch geliebt und inzwischen auch schon 3/4 mal gelesen.. ich finde, dass gerade obwohl man durch die Sprache die Distanziertheit der damaligen Zeit merkt, jedes Gespräch vor Sarkasmus und Charme sprüht und man bei jedem Dialog trotzdem die Gefühle einer Person heraushört 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Lesemonat – Januar/ Februar / März |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s